Wie finde ich das perfekte Schwerlastregal?

Sie brauchen ein neues Schwerlastregal und haben nicht wirklich Zeit, sich alles Angebote auf dem Markt genau anzuschauen oder sind Sie vielleicht überfordert mit all den Informationen? Sie wollen auf keinen Fall fehlinvestieren, da so ein Regal auch schon mal ganz schön etwas Kosten kann?  Dann sind Sie hier auf diesem Blog genau richtig, denn wir haben unseren Verkaufsmanager Lukas Meyer gefragt, worauf Sie beim Kauf eines Schwerlastregals achten sollten. 

In erster Linie muss ein das Metallregal schwere Lasten aushalten können. Um seine primäre Aufgabe erfüllen zu können, muss es stabil, fest und standfest sein, um nicht leicht und schnell umzukippen. Doch es gibt noch weitere Dinge, auf die man vor dem Kauf eines Schwerlastregals achten sollte, denn Sie möchten Ihr Geld ja auch richtig investieren. 

1. Wo soll das Schwerlastregal aus Metall stehen? 

Überlegen Sie vor dem Kauf, wo das Regal stehen soll. Soll das Schwerlastregal aus Metall zum Beispiel im Keller, in der Garage, oder in einer Industriehalle stehen? Da kann es schon mal feucht werden. Das bedeutet, Sie sollten darauf achten, dass das Schwerlastregal pulververschichtet oder verzinkt ist. Somit ist es vor Feuchtigkeit geschützt. Wollen Sie das Regal, in den Außenbereich stellen, dann achten Sie auch auf Wetterbedingungen. Permanente Sonneneinstrahlung oder Regen tut Holz und Kunststoffregalen nicht gut, weshalb man lieber ein Metallregal verwenden sollte.

1_metall_schwerlastregal-mit-stahlgitterboden  2_robustes-metallregal-verzinkt

2. Für welchen Zweck soll das Regal eingesetzt werden? 

Wir raten Ihnen, vor der Anschaffung und der Investition in ein Schwerlastregal, sich gut zu überlegen, wofür das Regal eingesetzt werden soll und ob es in den nächsten Jahren auch dort bleibt, wo es ist. Planen Sie eventuell einen Umzug, Umbau, eine Erweiterung Ihres Lagers? Heutzutage gibt es eine sehr große Auswahl an Schwerlastregalen, sodass man auch Regale erhalten kann, die man zu einem individuellen Regalsystem ausbauen kann. Fachböden sollten außerdem flexibel und auf unterschiedlichen Höhen einlegbar sein. Die RIVET – Schwerlastregale lassen sich zum Beispiel in zwei gleich große Arbeitstische einteilen. Beachten Sie auch, dass das Schwerlastregal so stabil sein sollte, dass es nicht an der Wand verankert werden muss. 

3_modularität-flexibilität-eines-schwerlastregals-    4_Schwerlastregale-kellerregale-erweiterbar

3. Wie ist die Materialverarbeitung des Regals? 

Informieren Sie sich vorher, wie die Verarbeitung des Materials Ihres Schwerlastregals aus Metall ist. Dies können Sie sowohl in der Produktbeschreibung des Verkäufers als auch in Kundenbewertungen herausfinden. Achten Sie darauf, dass das Metallregal zum Beispiel sauber produziert und die Teile richtig ausgestanzt wurden. Sie sollten aufeinander passen und nicht scharfkantig sein. Außerdem dürfen die Metallteile nicht zu weich sein, damit Sie die Stabilität gewährleisten. Schauen Sie auch darauf, ob das Regal bzw. die Regale zertifiziert sind. Das bedeutet, dass diese vorher auf schädliche Inhaltsstoffe und Leistung geprüft wurden. 

5_kundenbewertung

4. Was soll das Regal was Metall aushalten? 

Ihnen sollte auch klar sein, welche Dinge, Lasten, Materialien, Gegenstände etc. das Schwerlastregal später tragen soll, denn es gibt ganz verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Fachböden. Das klassische Modell der Schwerlastregale sind Metallregale mit HDF-Holzfaserböden. HDF- Böden haben eine hohe Traglast und man setzt sie meistens je nach Größe und Traglast in Lagerhallen oder anderen Industriegewerben ein. Kleinere Schwerlastregale eignen sich auch für den Einsatz in Vorratskammern oder anderen Warenlagern.  Soll in dem Schwerlastregal später aber einmal Farbeimer, ölige oder feuchte Substanzen oder Ähnliches gelagert werden, empfehlen wir ein Metallregal mit Stahlgitterboden. Aber auch kleine  RIVET  Steckregale mit Stahlgitterboden, die genauso viel aushalten, wie die Schwerlast- Steckregale mit HDF- Boden, eignen sich ideal zur Lagerung von schmutzigen und feuchten Materialien und Substanzen. Die Reinigung dieser Regale ist einfach. 

6_industrieregal    7-schwere-lasten-metallregal-fuer-industrie

5. Ist das Schwerlastregal ein Steck- oder ein Schraubregal? 

Achten Sie auf die Montage des Regals. Ist es ein Steckregal aus Metall oder ein Schraubregal. Schraubregale brauchen meistens länger im Aufbau und können aufgrund ihrer Schrauben unter einer bestimmten Last brechen. Deshalb sind eignen sich Schraubregale weniger als Schwerlastregale einzusetzen. Muss das Regal oft auf- und wieder abgebaut werden? Dann eignet sich ein Regal zum schnellen Zusammen- und Auseinanderstecken besser. 

8_verbindungsplaettchen-fuer-metallregal  9_regale-fuer-die-ecken

6. Macht es Sinn Regale im Internet zu bestellen? 

Eine größere Bestellung im Internet zu tätigen ergibt Sinn. Manche Online Anbieter bieten Ihnen bei einer Sammelbestellung verschiedene Rabatte, wie Mengenrabatte an. Suchen Sie auf Komparatoren Seiten das passende Regal oder nutzen Sie einen Regal-Konfigurator, um schnell ihr gewünschtes Regale zu finden.  Es gibt auch Onlineshops, die kostenlose Lieferung und Extrarabatte anbieten. Ein wichtiges Indiz, ob das Produkt gut ist, ist auch die Garantielaufzeit. Das Verbrauchergesetz schreibt eine Mindestgarantie von 2 Jahren vor. Ist der Verkäufer überzeugt von seinem Produkt, bietet er automatisch auch eine längere Garantielaufzeit an. 

Wir hoffen, dass Ihnen die 6 Tipps von Lukas weiterhelfen und Ihnen die Entscheidung für das richtige Schwerlastregal erleichtert.

10-5-jahre-garantie

Bei Fragen hilft Ihnen auch gerne unser netter und kompetenter Kundenservice weiter.

Gerade läuft sogar noch unsere super Frühlings- Aktion bei Master Regale. Schauen Sie doch mal in unserem Frühlings-Outlet vorbei. Dort finden Sie tolle reduzierte Angebote für KellerregaleEckregale aus Metall und unsere besten Schwerlastregale.

Möchten Sie mehr über uns erfahren, dann können Sie uns auch  auf InstagramFacebookLinkedIn und / oder Xing folgen.