Einen begehbaren Kleiderschrank aus Metallregalen selbst bauen

Neben Kleidern finden oft auch andere Haushaltsgegenstände wie Bügeleisen, Bügelbrett, Koffer oder Wäscheständer Platz in unseren Schränken. Das kann oft eng und übersichtlich werden. Ein begehbarer Kleiderschrank oder offener Kleiderschrank kann hier helfen. Er bietet mehr Platz und schafft Übersicht. Mit den Regalen von Master Regale und ein paar Extras können Sie sich in wenigen Schritten ein eigenes Ankleidezimmer, einen offenen Kleiderschrank oder einen begehbaren Kleiderschrank selbst bauen. Master Regale zeigt Ihnen wie.

 

Begehbarer Kleiderschrank, offener Kleiderschrank oder Ankleidezimmer richtig planen

Ein wichtiger Faktor ist der Raum, der Ihnen für das gewünschte Vorhaben zur Verfügung steht. Dabei sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Ob es sich um eine eher kleine Nische im Schlafzimmer handelt, einen Teil des Schlafzimmers oder um ein ganzes Zimmer. Wir bieten Ihnen eine Riesenauswahl an Metall Regalen mit verschiedenen Maßen, die Ihnen Möglichkeiten für eine individuelle Gestaltung bieten. Sie können so alle möglichen Räumlichkeiten optimal ausnutzen und die Maße und Anzahl der Regale auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen.

Für Ihre Planung sollte Sie sich daher als erstes ein Maßband zur Hand nehmen und genau Maße nehmen. Anhand der Maße können sie nun entscheiden, wie viele Regale und welche Maßen Sie benötigen. Für Kleidung und alles was dazu gehört, eignen sich unsere Steck- oder Schraubregale hervorragend, sie lassen sich einfach aufbauen und können bei Bedarf erweitert werden. Beachten Sie, dass Sie in Ihre Planung mit einbeziehen, wie viele Böden Sie benötigen und aus welchem Material diese sein sollen. Metallboden sind besonders robust und pflegeleicht und definitiv empfehlenswert. Auf den oberen Böden können sie Kleidung aufbewahren, die zusammengelegt im Regal gelagert werden soll. Ebenso können hier Kisten und Boxen für kleinere Kleidungsstücke und Accessoires oder Kleidung, die besondere Pflege benötigt, aufbewahrt werden. Auf den unteren Böden können Sie Schuhe und schwerere Kisten oder Reisetaschen lagern. Ebenfalls sollten Sie sich dazu Gedanken machen, ob Sie einige der Einlegeböden durch eine Kleiderstange ersetzen möchten. Zwischen Stangen, Aufbewahrungsboxen und -kisten und offenen Regalböden sollte ein gutes Gleichgewicht herrschen, damit alle Ihre Kleidungsstücke einen passenden Platz finden.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Optik des begehbaren Kleiderschranks. Bei einem offenen Kleiderschrank oder einem begehbaren Kleiderschrank ohne Türen, können Sie sich noch zusätzlich überlegen, ob Sie einen Vorhang oder einen anderen Sichtschutz installieren. Gerade im Schlafzimmer sorgt das für ein schönes und gemütliches Ambiente.

 

Zubehör für die Metallregale: Einrichten und gestalten

Wenn Sie die Größe und Platz berechnet haben und sich entschieden haben, wie viele Regale sie benötigen, können Sie sich Gedanken zum Zubehör machen. Denken sie über die Funktion und das Design der Aufbewahrung nach. Kleine Kleidungsgegenstände, wie zum Beispiel Unterwäsche, Socken oder auch Accessoires lassen sich gut in Wäscheboxen, Kisten oder Körben im Regal aufbewahren und sortieren. Diese sind je nach Geschmack in allen möglichen Größen, Formen und Farben erhältlich und lassen sich bei Bedarf auch schnell austauschen. Wählen Sie etwas, dass Ihnen optisch gut gefällt zum Beispiel frische, helle Farben und natürliche Materialien wie geflochtene Körbe.

Als Kleiderstange können Sie unseren Metallbügel mit Zubehör für Regale nutzen. Das Regal mit dem Bügel ist ein vollständiger Schrankersatz und jede Art von Kleidung kann auf die gesamte Breite des Regals gehängt werden. 

In einem begehbaren Kleiderschrank haben Sie dann noch die Möglichkeit, viele Extras mit einzubringen. Sie können Haken an die Wand schrauben, an denen sich lange Kleider oder Schals aufhängen lassen. Dazu müssen Sie nicht extra eine Hakenleiste kaufen, Sie können auch ganz einfach unsere Extra Winkelprofile für Schraubregale zweckentfremden und an der Wand verschrauben. An ihnen lassen sich zum Bespiel auch wunderbar empfindliche Kleidung an Bügeln oder das Outfit für den nächsten Tag aufhängen.

An den Seiten der Regale können Sie den Platz nutzen, um eine zusätzliche Aufhängung für das Bügelbrett oder einen schönen Spiegel anzubringen. Hier ist auch genug Platz, um weitere Aufbewahrungsboxen, -taschen oder Bügel anzubringen. Den übrigen Platz zwischen den Metallegalen können Sie für größere Wäscheboxen- oder Körbe für die schmutzige Wäsche nutzen. Sollten Sie Wert auf Komfort legen, können Sie Ihren persönlichen, begehbaren Kleiderschrank auch noch mit einer Sitzgelegenheit wie einem schönen Stuhl oder einem Hocker und Teppichen ausstatten.

 

Einen begehbaren Kleiderschrank aus Metallregalen selbst bauen

 

Lassen Sie sich inspirieren

Sie sind neugierig geworden? Dann schauen Sie doch einmal auf unserer Seite vorbei und stellen Sie sich ihr passendes Regalsystem zusammen. Wenn Sie Hilfe benötigen, steht unser freundlicher Kundenservice Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir hoffen, dass Ihnen unser Artikel gefallen hat und wir Ihnen ein paar Ideen und Tipps mit auf den Weg geben konnten, wie Sie sich einen begehbaren Kleiderschrank ganz einfach selbst zusammenstellen und bauen können. Mit unserem vielfältigen Angebot an Garagenregalen, Kellerregalen, Schwerlastregalen, Weitspannregalen und Leichtlastregalen bieten wir Ihnen unzählige Kombinationsmöglichkeiten zu günstigen Preisen. Mit unserem Konfigurator können Sie alle möglichen Maße und Kombinationen für individuelle Lösungen finden. So lassen sich auch Dachschrägen und Ecken optimal nutzen.