0%

Faltkartons und Kunststoffboxen im Vergleich

Kunststoffboxen und Faltkartons sind vielseitige Aufbewahrungsmöglichkeiten für den Wohnbereich. In den eigenen vier Wänden sammeln sich ständig alle möglichen Gegenstände, Krimskrams, Werkzeuge und Arbeitsmaterialien an, die verstaut werden müssen. Wenn alles ordentlich und übersichtlich verstaut ist, wirkt es nicht nur harmonischer, sondern die Dinge sind auch schneller wieder zu finden und man erspart sich unnötige Arbeit. Sogar Aufräumen kann so richtig Spaß machen. Dank unserer Auswahl an Aufbewahrungsmöglichkeiten wie Faltkartons, Kunststoffboxen oder Kästen finden Sie bei Master Regale schnell die beste Möglichkeit, doch welches Material ist das Beste und was eignet sich wofür? Und ist Kunststoff wirklich umweltschädlicher als Karton?

 

Die kleinen Entscheidungen: Kunststoff oder Karton?

Diese Situation kennt jeder: Im Supermarkt an der Kasse stehend bemerkt man, dass die Einkaufstasche noch zuhause liegt. Eine Tüte muss gekauft werden, doch welche? Den umweltschädlichen Übeltäter namens Plastiktüte oder die angeblich umweltfreundliche Papiertüte, die nur wenige Male benutzt werden kann? Mittlerweile gelten sogar die als nicht mehr so umweltfreundlich wie einst gedacht. Ein ähnliches Dilemma kommt bei der Frage auf, für welches Material man sich bei Aufbewahrungsmöglichkeiten für Regale im Haushalt entscheiden soll. Während bei den Tüten doch die Plastiktüte verwendet werden sollte, da sie öfter benutzt werden kann, kommt es bei unseren vielen Aufbewahrungsmöglichkeiten und Zubehör für Metallregale ganz darauf an.

   Faltkartons
      und Kunststoffboxen im Vergleich   Faltkartons und Kunststoffboxen im Vergleich    Faltkartons und Kunststoffboxen im Vergleich

 

Welche Aufbewahrungsmöglichkeiten gibt es?

Aufbewahrungsmöglichkeiten und Zubehör für Metallregale gibt es in zahllosen verschiedenen Ausführungen. Grundsätzlich sind die Boxen rechteckig, dazu kommt die Größe. Die sollte an den Inhalt und daran angepasst werden, was in ihnen gelagert werden soll. Große Boxen und Kisten eignen sich hervorragend für großvolumige Gegenstände und Haushaltsartikel wie zum Beispiel Bettwäsche. Kleinere Boxen wie Werkzeugkisten eigenen sich für kleinere Werkzeuge und Arbeitsmaterialien. Natürlich gibt es noch jede Menge dazwischen. Wer Weinflaschen richtig lagern möchte, sollte auf ein Flaschenregal als Aufbewahrungsmöglichkeit zurückgreifen. Und wer keinen Platz für Werkzeug hat, sollte vielleicht auf einen praktischen fahrbaren Werkzeugkasten setzen. Die Kisten, Boxen, Kartons und Kästen sind vielseitig einsetzbar als Zubehör für Kellerregale, Garagenregale, Werkstattregale, Küchenregale und Büroregale. Stellt sich immer noch die Frage, welches Material nun geeigneter ist…