4 TIPPS, DIE HELFEN, Ihre Garage für die kältesten Monate des Jahres vorzubereiten

Wenn die Tage kürzer werden und der Winter näher rückt, beginnt das jährliche Ritual, das Zuhause auf kälteres Wetter vorzubereiten. Der Herbst ist die Zeit, in der sich die To-Do-Liste unweigerlich verlängert, endloses Laubfegen, Reinigen der Dachrinnen und den Garten winterfest machen... um nur einige der vielen Aufgaben zu nennen, die für den Herbst erforderlich sind.

Die Aufbewahrung verschiedener Gegenstände, die im Frühling und Sommer benötigt werden, erfordert natürlich auch Organisation. Meistens ist die Garage der Ort, an dem saisonale Gartengeräte, Kleidung und sonstige Gegenstände aufbewahrt werden.  Daher ist es ist wichtig, die Vorbereitung dieser Räume für die Lagerung bei kaltem und feuchtem Wetter nicht zu lange hinauszuschieben. Wir von Master Regale möchten Ihnen bei dieser mühsamen Aufgabe hilfreiche Tipps geben:

1. Den vorhandenen Raum in der Garage organisieren 

Um Ihre Garage zu organisieren und in Ordnung zu halten, sollten Sie sie regelmäßig reinigen. Als Faustregel gilt, dass dies Ihre erste Maßnahme bei den Vorbereitungen für die Herbst- und Wintermonate sein sollte.

Garagen sind der ideale Ort, um Gegenstände zu lagern, auch die, die Sie selten benutzen oder von denen Sie sich nicht trennen möchten, oder solche die eines Tages doch noch benötigt werden und mit der Illusion “Irgendwann werde ich sie benutzen" oder "Ich brauche sie möglicherweise später" aufbewahrt werden. Auf die eine oder andere Weise endet alles immer in einem schrecklichen Durcheinander.

Wir raten Ihnen also, sich Zeit zu nehmen und die Garage mindestens einmal im Jahr auf Vordermann zu bringen. So können Sie vorgehen:

- Machen Sie Platz für alles und verbessern Sie die Funktionalität und Organisation der Garage, in dem Sie den vorhandenen Platz möglichst optimal ausnutzen.

- Durch die Verwendung besserer Lagermöglichkeiten wie Metallregale, die sich an Ihren Raum angepassen, erhalten Sie eine praktische und übersichtliche Garage, die Sie optimal nutzen können. So ist es einfacher, Ihre Gegenstände und Sachen zu finden, wenn Sie sie benötigen.

- Räumen Sie den Boden auf. Das Beste für die regenreichste Zeit des Jahres ist, keine Gegenstände auf dem Boden zu lagern. Denn dort sammelt sich mehr Feuchtigkeit und dort ist es am kühlsten. Unsere Metallregale sind hierfür eine großartige Option. Sie lagern alle Ihre Sachen in einer gut erreichbaren Höhe und sind korrosionsbeständig. 

4 TIPPS, DIE HELFEN, Ihre Garage für die kältesten Monate des Jahres vorzubereiten

2. Säubern

Nach der Organisation sollten Sie dafür sorgen, dass der Raum sauber und frei von Schmutz und Staub ist.

Wir empfehlen, diese Aufgabe zu erledigen, bevor es schneit. Garagen in kälteren Klimazonen werden in der Regel noch häufiger in den Frühlings- und Sommermonaten genutzt. Wenn der Schmutz nicht beseitigt wird und schlechtes Wetter eintrifft, haftet dieser Schmutz auf Ihrem Boden und ist viel schwieriger zu entfernen als trockener Staub.

3. Bereiten Sie auch den Außenbereich vor

Die Lagerung und Pflege der Pflanzen, Schläuche und Wasserhähne aus Ihrem Garten ist ebenfalls zu berücksichtigen. Stellen Sie sicher, dass alles bestmöglich gelagert wird. Lagern Sie Schläuche immer aufgerollt und ohne Knoten, um ihre Lebensdauer zu verlängern und Risse und Undichte zu vermeiden. Stellen Sie sicher, dass sich kein Wasser mehr in ihnen befindet. Das in den Schläuchen verbleibende Wasser kann sonst bei niedrigen Temperaturen gefrieren, wodurch der Schlauch brechen oder reißen kann. Ein nicht abgelassener Schlauch, der an den Wasserhahn angeschlossen ist, kann dazu führen, dass Eis in die Rohre rutscht und die Rohre platzen. Das gleiche sollte mit im Haus installierten Bewässerungssystemen gemacht werden.

4 TIPPS, DIE HELFEN, Ihre Garage für die kältesten Monate des Jahres vorzubereiten

4. Seien Sie vorsichtig mit dem, was Sie lagern

Es kommt nicht selten vor, dass die falschen Dinge, Geräte und Sachen in ihrer Garage aufbewahrt werden,  die hier eigentlich nicht gelagert werden sollten. Hier sind einige Gegenstände, die im Winter besser nicht in der Garage aufbewahrt werden sollten:

- Farben, Reinigungsmittel und Haushaltschemikalien. Niedrige Temperaturen beeinflussen ihre Konsistenz, Farbe und Wirksamkeit.

- Elektronische Geräte. Kondensation und Feuchtigkeit können die Lötstellen beschädigen und dazu führen, dass Leiterplatten rosten oder reißen.

- Kleidung oder Bettwäsche, die sich nicht in vakuumversiegelten Aufbewahrungsbeuteln befinden.

- Propantanks. Sie sollten in einem Schuppen oder einem überdachten Außenbereich gelagert werden. Schauen Sie sich unsere Rivet Stahlregale mit Stahlgitterböden an, die sich perfekt für die Aufbewahrung im Freien eignen.

- Papier, denn das zieht Nagetiere und andere Schädlinge an.


Wir hoffen, dass diese Tipps hilfreich für Sie waren. Entdecken Sie unsere Garaganregale, Kellerregale und Regale aus Metall für den Abstellraum

Folgen Sie uns auf Instagram und Facebook, um mehr über die Organization zu erfahren.