Schraubregal vs Steckregal - Wo liegt der Unterschied?

Ich bin mir sicher, jeder von Ihnen hat ein Regal, entweder zu Hause im Wohnbereich (Garage, Keller, Garten) oder auf der Arbeit (Büro, Werkstatt, Warenlager, Laden etc.) stehen. Regale gehören einfach zu der Basisausstattung. Regale gibt es in den verschiedensten Ausführungen und Größen. Industrie-Metallregale zum Beispiel, werden immer beliebter und öfter im Wohnbereich eingesetzt. Die klassische Variante sind Schraubregale. Wohl die meisten von Ihnen haben sie irgendwo in Ihrem Umfeld stehen. Die etwas jüngere Ausführung sind die Streckregale. Doch wo genau liegt eigentlich der Unterschied zwischen diesen beiden Regaltypen? Klar, denken Sie sich jetzt bestimmt „Das ist doch easy und offensichtlich! Das sagt doch schon der Name. Steckregale sind zum Stecken und Schraubregale müssen verschraubt werden!“ aber, das ist noch nicht alles. In diesem Blogbeitrag erklären worauf es bei den Regalen ankommt und teilen unser professionelles Know- How mit Ihnen.

Schraubregale

Die Basis der Schraubregale sind Fachböden und Winkelprofile, die miteinander verschraubt werden müssen. Die Fachböden im Schraubsystem von Master Regale erreichen eine Fachlast von bis zu 100kg und eignen sich bestens für leichte und mittelschwere Lasten. Sie sind perfekt einsetzbar in Werkstatt und Heim, gehören aber auch zu den Klassikern der Büroausstattung. Die Schraubregale von Master Regale sind aus Metall und erscheinen in einem modernen eleganten Design, womit man jeden Kunden und Geschäftspartner beeindrucken kann. Ordner, Akten, Archive, Bücher und Büromaterial machen sich bestens in solchen Regalen.

Schraubsysteme sind sehr beliebt bei Bastlern und Personen, die sich gerne mit Kleinteilen, Aufbau und Konstruktion beschäftigen. Sie sind robust und weisen eine hohe Stabilität auf. Durch passendes Zubehör lassen sich Schraubregale auf die jeweiligen Bedürfnisse des Unternehmens oder des Büros anpassen. Je nach Schraubsystem können sie optimal und individuell erweitert und reduziert werden, indem man einfach noch weitere Fachboden einbaut oder Zusatzmodule bestellt.

Steckregale

Wie am Anfang schon erwähnt, sind Steckregale die neuere Variante. Ich bin mir auch hier sicher, dass dieser Regaltyp einigen von Ihnen auch noch nicht bekannt ist. Steckregale haben zum Vorteil, dass sie schnell und leicht und ohne zusätzliches Werkzeug montiert werden können. Auch die Steckregale von Master Regale glänzen mit ihrer hohen Stabilität. Trotzdem würden viele von Ihnen sich wahrscheinlich für die Schraubregal- Alternative entscheiden. Warum? Weil Sie noch nicht wirklich vertraut sind mit dem Stecksystem. Bei einigen besteht sogar der Mythos, dass Schraubregale einfach viel stabiler sind. Stabil sind beide Regalarten, jedoch halten Steckregale mehr Traglast aus. Das liegt daran, dass Schrauben unter zu großer Belastung einfach brechen können und bei Steckregalen durch die doppelten Niete in den Profilen und Traversen eine höhere Tragkraft gewährleistet ist.

Master Regale bietet Steckregale in allen möglichen Größen und Ausführungen an. Die Regale mit Stecksystem passen sich an Ihre Bedürfnisse an. Sie lassen sich erweitern und adaptieren sich somit and die individuellen Raumgegebenheiten.

• Steckregale für Keller und Büro

Die Steckregale für Keller und Büro sind von der Größe und Breite her den Schraubregalen sehr ähnlich. Sie glänzen in einem edlen Metallstil. Master Regale bietet Metallregale mit klassischem L Winkelprofil an oder mit neu designtem T Profil an. Das Stecksystem mit L Winkelprofil ist mit Nieten, die leicht gewölbt sind, sodass sie aussehen wie ein Schmetterling. Diese Nieten steckt man dann  in die Löcher und die Böden  in die Traversen. Das macht die Montage  einfach und schnell. Siehe Bild.

Schraubregal vs Steckregal

Metallregale mit T Profil haben den Vorteil, dass man das Regalsystem erweitern kann, ohne ein weiteres Winkelprofil kaufen und anwenden zu müssen. Das hat a. kostengünstigere Vorteile und ist b. stabiler.

Schwerlastregale

Wie der Name schon sagt, halten Schwerlastregale eine höhere Last aus. Das liegt daran, dass sie nicht wie die normalen Steckregale für Büro und Keller Metallböden besitzen, sondern Böden aus Holz oder Stahlgitter.

Schraubregal vs Steckregal

Wie man auf dem ersten Bild gut sehen kann, sieht man wie oben erwähnt, die doppelte Niet-Steckmethode

Schraubregal vs Steckregal

Zusätzlich werden die Winkelprofile mit einem Plättchen verbunden. Was für eine noch bessere Stabilität sorgt. Zudem hat man bei diesen Schwerlastregalen die Möglichkeit, sie in zwei kleinere Tische bzw. eine Werkbank umzubauen

Schraubregal vs Steckregal

 Egal ob Holzboden oder Stahlgitter, alle Schwerlastregale besitzen 1 Unterstütze unter jedem Boden um eine höhere Traglast zu erreichen

Weitspannregale

Weitspannregale gehören ebenfalls zu den Schwerlastregalen. Sie halten wie Schwerlastregale eine große Last aus, sind aber breiter als normale Schwerlastregale. Sie besitzen 2 Unterstützen und können eine Fachlasten von bis zu 1000 kg aushalten. Das Stecksystem ist das gleiche, wie auch bei den einfachen Steckregale für Büro und Keller. Meisten kommen Weitspannregale in Werkstätten oder größeren Betriebsstätten zum Einsatz.

Schraubregal vs Steckregal

Gemeinsamkeiten Schraub- und Steckregal

-          Traglast muss gleich verteilt werden auf einen Boden. Auch wenn das Regal bis zu 1000kg aushalten kann, muss das Gewicht trotzdem gleichmäßig auf dem Boden verteilt werden.

-          Hohe Qualität: Master Regale achtet sehr auf die Qualität seiner Regale. Das bedeutet, egal ob Schraub- oder Steckregal, beide Regalarten sind qualitativ hochwertig.

-          Beidseitige Nutzung: Master Regale gibt in jeder Produktbeschreibung an, dass wir empfehlen, das Regal an der Wand festzuschrauben. Die ist ein Sicherheitshinweis. Jedoch sind alle Regale von beiden Seiten nutzbar.

Kosten für Schraub- und Steckregal

Schraubregale haben zum Vorteil, dass sie preiswerter sind als Steckregale, obwohl sie mehr Komponenten, wie Werkzeug und Schrauben zum Zusammenbauen brauchen. Das liegt in der Regel daran, dass Schraubregale einfach aufwendiger in der Herstellung sind und auch grundsätzlich weniger Traglast aushalten als Steckregale. Es ist leichter, zwei Löcher in die Böden zu stanzen und Schrauben können recht günstig erworben werden. Wohingegen Steckregale intelligent entworfen werden müssen, damit das System funktioniert und stabil ist, und man dementsprechende Maschinen und Programme für die Herstellung braucht.

Fazit

Egal ob Sie sich für ein Schraub- oder ein Steckregal entscheiden. Bei Master Regale können Sie sich auf Qualität und einen reibungslosen Ablauf von der ersten Beratung mit unserem qualifiziertem Kundenservice bis zur Lieferung des fertigen Fachbodenregals verlassen. Überzeugen Sie sich selbst und schauen Sie doch mal in unserem Shop vorbei!